Der Tagesablauf in der Corsten Jugendhilfe

Montag – Freitag
Ab 6.00 - Selbständiges Aufstehen oder Wecken, Körperhygiene, Anziehen und Küchendienst
7.00 – 7.30 - Frühstück
7.30 – 7.50 - Küchendienst, Zimmerordnung, Schultasche packen
7.50 – 8.00 - Gemeinsames in die Schule gehen (Regelschüler verlassen schon früher das Haus)
8.00 – 13.00 - Interne Schule o. Regelschule
13.00 – 13.30 - Mittagessen in der Kapelle
13.30 – 14.00 - Mittagsruhe auf dem Zimmer
14.00 – 15.00 - Hausaufgaben, Silentium, schulische Förderung
15.15 – 16.30 - vielfältiges AG-Angebot (Montag - Donnerstag)
16.30 – 17.00 - Gruppenrunde (mit Kuchen, Obst oder Ähnlichem)
17.00 – ca. 18.30 - Gruppenaktivitäten (Freizeitgestaltung, Einkauf, o. a.)
Ab 18.30 - Duschen und Küchendienst
19.00 – 19.30 - Abendessen
Ab 19.30 Küchendienst/Ämtchen, Elterntelefonate, Spiele/Gruppenrunde
20.00 Bettzeit für Kinder bis 10 J., Abendhygiene, Lesen o. ä.
20.30 für Kinder bis zu 10 J. Schlafenszeit, Bettzeit für Kinder bis 13 J., Abendhygiene, Lesen o. ä.
21.00 bis 13 J. Schlafenszeit, ab 13 J. Bettzeit, Abendhygiene, Lesen o. ä.
21.30 - ab 13 J. Schlafenszeit

Wochenstruktur

Jede Wohngruppe hat eine feste Wochenstruktur. Besonders der eng strukturierte und stets begleitete Alltag, der den Kindern und Jugendlichen in der Corsten Jugendhilfe konsequent geboten und vorgelebt wird, gibt ihnen Sicherheit und einen Rahmen, den die meisten jungen Menschen bislang so nicht erlebt haben. Die Kinder werden rund um die Uhr pädagogisch/ therapeutisch betreut. Der Alltag in der Gruppe beinhaltet eine stets wiederkehrende, verbindliche Tages- und Wochenstruktur mit festen und regelmäßigen Abläufen. Die Kinder sind voll in das Gruppengeschehen einbezogen und ihnen werden verschiedene Aufgaben, wie zum Beispiel der Küchendienst, Putzen, Blumen gießen, etc. übertragen, damit sie sich in einem geregelten Alltag wieder finden und auch hauswirtschaftliche Dinge erlernen, die sie in ihrer Selbstständigkeit und Entwicklung fördern.

Klicken zum Editieren