Zielgruppe

In der Corsten Jugendhilfe werden Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 19 Jahren betreut, die aufgrund von gravierenden Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten im emotionalen, kognitiven und sozialen Bereich zunächst nicht in ihrem familiären Umfeld bleiben können und/ oder deren Beschulung in einer Regelschule nicht mehr erfolgen kann. Oft haben sie schon die unterschiedlichsten Maßnahmen durchlaufen, unterschiedliche Einrichtungen besucht, sind von der Schule verwiesen worden oder haben über Monate hinweg den Schulbesuch verweigert.

Beispiele für die Unterbringung:

-  Das Kind findet nach einem Psychiatrieaufenthalt nicht mehr oder noch nicht Anschluss an dieLebensrealität.
-  Das Kind benötigt längerfristige therapeutische und sozialpädagogische Intensivbehandlung.
-  Das Kind war in andere Jugendhilfeeinrichtungen nicht integrierbar.
-  Jedes niederschwelligere Angebot führt nicht zur Initiierung eines positiven Entwicklungsansatzes oder hat nicht dazu geführt.
-  Es fehlt für das Kind eine echte Alternative im Hilfesystem.
-  Das Kind benötigt klare Strukturen und einen geregelten Alltag.
-  Das Kind verweigert (generell) den Schulbesuch.
-  Das öffentliche Schulsystem bietet aufgrund des Störungsbildes des Kindes keine adäquate Beschulungsmöglichkeit.
-  Eine Herausnahme des Kindes aus der familiären Situation ist dringend indiziert.
-  Das Kind muss von delinquenten Peers abgelöst werden, weil ansonsten die Einleitung einer positiven Entwicklung unmöglich oder in Frage gestellt wäre.
-  Bei dem Kind liegt eine drohende seelische Behinderung vor.
-  Die seelische Behinderung schließt mehrere Störungsbilder ein.

Wir nehmen Kinder und Jugendliche auf, die in ihrer Entwicklung so starke Defizite aufweisen, dass sie einer intensiven pädagogischen und therapeutischen Betreuung bedürfen. Wichtig ist dabei, dass diese Förderung individuell auf die spezifischen Bedürfnisse des einzelnen Kindes und seiner Familie
ausgerichtet sind. Im Verlauf ihrer Entwicklung entzogen sie sich oftmals erzieherischer Einflussnahme durch Weglaufen oder durch oppositionelles Verhalten.
 

Klicken zum Editieren